Über ADHS

Das Kompetenznetzwerk ADHS Südwestfalen wurde im Frühjahr 2004 nach der Idee von Kinder- und Jugendärzten und Kinder- und Jugendpsychiatern (Dr. Meusers, Dr. Momsen, Dr. Schmidt, PD Dr. Wolff) aus dem Raum Südwestfalen gegründet.

 

Die professionelle Diagnostik und Therapie der Aufmerksamkeitsdefizit/
Hyperaktivitätsstörung (ADHS) gewinnt, entsprechend der vorliegenden Forschungsergebnisse und der bedrückend bekannt werdenden Not der Betroffenen und deren sozialen Umfeldes, zunehmend an Bedeutung. Grundidee war, durch verbesserte Kommunikation und Kooperation der beteiligten Fachleute untereinander und mit den Eltern der Patienten oder Klienten die vielen Brüche und Abbrüche, die in den Biographien Betroffener typischerweise auftauchen, zu verhindern und damit die psychosoziale Versorgung dieser Zielgruppe zu verbessern.

 

Darüber hinaus soll mehr Überblick in die vielgestaltige Welt der Therapieansätze gebracht werden. Ziel ist es, ein Mindestmaß an gemeinsamen Qualitätsstandards in Diagnostik und Therapie zu erreichen und eine gemeinsame Sprachregelung zu finden.

 

Durch die Diskussion einzelner Themen in unterschiedlichen Berufsgruppen – dies findet in den regelmäßigen Regionaltreffen statt – soll ein gemeinsames Verständnis zu praktischen Fragen entwickelt werden, um schließlich zur Akzeptanz bzw. Entwicklung gemeinsamer Standards zu führen. Bestehende Unterschiede in der Zugehensweise oder in den Rahmenbedingungen sollen dabei nicht verdeckt werden, sondern zur besseren Einschätzung der Ressourcenfrage beitragen.

 

Alle Aktivitäten und Veranstaltungen des Kompetenznetzwerkes haben das Ziel, das professionelle Bewusstsein über die Notwendigkeit der Verbesserung der eigenen Kenntnisse, der Kommunikation und dem Ausbau der therapeutischen Möglichkeiten zu schärfen.

 

Die Arbeit des Kompetenznetzwerkes ADHS Südwestfalen dient darüber hinaus der Verbesserung der Umsetzungsmöglichkeiten multiaxialer Diagnostik und multimodaler Therapie.

 

Die Leitlinien der Fachgesellschaften zu Diagnose und Therapie von ADHS werden im Sinne eines multimodalen Behandlungskonzeptes unter Mitwirkung aller in diesem Sinne Beteiligten umgesetzt.

(CW)